Header-herbst-winter1.jpg

Schon seit vielen Jahren ist Jane Goodall davon überzeugt, dass Hoffnung einer unserer wichtigsten Motoren zum Handeln ist.

Sie traut vor allem den Kindern, Jugendlichen und ihren Metor:innen zu, diese Veränderung zu bewirken: "Es wird eine mächtige Kraft freigesetzt, wenn junge Menschen sich dazu entschließen, etwas zu ändern. Wenn sie erkennen, dass jede:r einen Unterschied machen kann. Wir alle können Teil einer Lösung sein. Indem wir die Artenvielfalt bewahren, natürliche Lebensräume schützen und neue Bäume pflanzen, können wir das Klima retten und so eine bessere Welt für alle Geschöpfe dieser Erde gestalten."

Unter diesem Motto steht auch heuer wieder die Mitmach-Aktion "Zusammenwachsen". Heute, am 21. März, wird der internationale Tag des Waldes gefeiert. Dazu habe ich einen Workshop organisiert, um sich gemeinsam der Bedeutung des (Regen)Waldes als Ort mit der größten Artenvielfalt zu widmen.

Für jede durchgeführte Aktion werden gemeinsam mit "Ecosia" - einer Suchmaschine, die mit ihren Werbeeinnahmen Bäume pflanzt - fünf Bäume im Aufforstungsprojekt des Jane Goodall Institute in Uganda gepflanzt.

Durch den Workshop konnte ich den Kindern zeigen, dass ihr Handeln eine direkte Wirkung hat und sie aktiv zum Erhalt der Regenwälder beitragen.

 

So dick kann der Stamm eines "Urwaldriesen" sein.

 

Auf "ressourcenschonendes Kreativ sein" lege ich besonderen Wert:

Das Papier entstammt aus einem alten Buch, die Korken habe ich fleißig gesammelt (anstatt sie wegzuwerfen) und der Draht wurde schon ein paar Mal verwendet (nicht zuletzt für meinen Adventkranz).

 

 

 

auf dieser Seite werden nur Session Cookies verwendet die für die Funktion der Seite benötigt werden